DEUTSCH

Aachen Institute for Nuclear Training GmbH
Cockerillstrasse 100 •
52222 Stolberg (Rhld.) - Deutschland

Phone: +49 (0) 2402 127505 111
Fax: +49 (0) 2402 127505 500

E-Mail: contact@nuclear-training.de

 

UNTERNEHMENSPROFIL

Eine berufliche Tätigkeit gemäß dem Stand von Wissenschaft und Technik sowie höchster Sicherheitsstandards stellt hohe Ansprüche an die Mitarbeiter/-innen und erfordert eine stetige Aus- und Fortbildung. Aus diesem Grund haben wir ein Trainingsprogramm entwickelt, das einerseits grundlegendes Wissen vermittelt und andererseits die intensive Auseinandersetzung mit individuellen Herausforderungen eröffnet. Aus unseren Überlegungen sind sechs Seminarmodule entstanden, die einmal jährlich durchgeführt werden. In Zusammenarbeit mit fachkundigen Dozenten/-innen aus verschiedenen Institutionen vermitteln die Seminare anschaulich und praxisnah vertiefende Kenntnisse. Bei der Seminargestaltung legen wir großen Wert darauf, lernpsychologische Prinzipien zu beachten. Die Lernfähigkeit wird durch strukturierte Inhalte und kleine Gruppengröße gefördert. Seit der Gründung haben über 600 Personen an dem modularen Fortbildungsprogramm teilgenommen, wobei wir bisher mit über 70 Dozenten/-innen zusammengearbeitet haben. Mit unseren Dozenten/-innen stehen den Teilnehmern/-innen für Fragen anerkannte Experten zur Verfügung.

Der Geschäftsbereich der kerntechnischen Ingenieur- und Beratungsleistungen wird seit Mitte 2012 aufgebaut. Hierzu zählen insbesondere die Entwicklung von Messverfahren zur Charakterisierung radioaktiver Abfälle, die Simulation kernphysikalischer Prozesse sowie das Reststoff- und Abfallmanagement. Wir beraten unsere Kunden bei der endlagergerechten Konditionierung, Charakterisierung und Verpackung ihrer Abfälle, um diese für das Endlager Konrad zu qualifizieren.

 

Der jüngste Geschäftsbereich, der seit Anfang 2013 aufgebaut wird, ist die Herstellung von Messanlagen im Rahmen von Auftragsentwicklungen auf höchstem technisch-wissenschaftlichem Niveau. Die seitens AiNT entwickelten Messanlagen finden bei der zerstörungsfreien Analyse von radioaktiven sowie konventionellen Abfällen oder Reststoffen Anwendung. Die entwickelten Messanlagen ermöglichen eine präzise und zerstörungsfreie stoffliche und radiologische Charakterisierung. Anhand der entwickelten Messanlagen können innovative Sortieranlagen zur Rückgewinnung von Rohstoffen aus Reststoffen, sogenannte Sekundärrohstoffe, betrieben werden, welche neben der Sicherung der Rohstoffversorgung außerdem einen wichtigen Beitrag zur Ressourceneffizienz und damit zum Umwelt- und Klimaschutz leisten

© 2011-2017 AiNT - Aachen Institute for Nuclear Training GmbH
IMPRESSUM  |  DATENSCHUTZBESTIMMUNGEN  |  AGB  |  KONTAKT  |  LOGIN