Support

Lorem ipsum dolor sit amet:

24h / 365days

We offer support for our customers

Mon - Fri 8:00am - 5:00pm (GMT +1)

Get in touch

Cybersteel Inc.
376-293 City Road, Suite 600
San Francisco, CA 94102

Have any questions?
+44 1234 567 890

Drop us a line
info@yourdomain.com

About us

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetuer adipiscing elit.

Aenean commodo ligula eget dolor. Aenean massa. Cum sociis natoque penatibus et magnis dis parturient montes, nascetur ridiculus mus. Donec quam felis, ultricies nec.

SEMINARBESCHREIBUNG

MODUL 7 2023

LEAN MANAGEMENT METHODEN FÜR DIE NACHBETRIEBSPHASE UND DEN RÜCKBAU KERNTECHNISCHER ANLAGEN

in Kooperation mit   

 

Zusammen mit den Energie- und Nuklearexperten von Arthur D. Little befassen Sie sich in diesem Seminar mit den methodischen Grundlagen des „Lean Management“ zur systematischen und kontinuierlichen Verbesserung von Prozessen in der Kerntechnik.

„Lean Management“ ist ein ganzheitlicher Managementansatz zur kontinuierlichen Verbesserung von Abläufen, umgesetzt und begleitet durch Sie als Führungskraft oder Mitarbeiter. Mit Hilfe einfacher Lean-Methoden, die sich in den vergangenen Jahrzehnten bewährt haben, verbessern Sie durch die regelmäßige Anwendung Schritt für Schritt Ihre Abläufe: Kontinuierliche Verbesserung und Steigerung der Sicherheit wird so Teil Ihres betrieblichen Alltags.

„Lean Management“ fokussiert sich auf die Reduzierung von „Verschwendung“ im betrieblichen Alltag. Unnötigen Warte- und Stillstandszeiten, unnötigen Bearbeitungen und Nachbearbeitungen, unnötigen Laufwegen und Beständen sowie weiteren Verschwendungsarten wird systematisch an die Ursache gegangen. In der Konsequenz werden die Abläufe „schlanker“ – schneller, flexibler und sicherer bei steigender Qualität.

„Lean Management“ betrifft Sie als Führungskraft und Mitarbeiter. Denn mit Ihrer fachlichen Expertise sind Sie am besten geeignet, die Verbesserungspotenziale in ihrem betrieblichen Alltag aufzudecken. Oftmals geht mit Ihrer persönlichen kontinuierlichen methodischen Weiterentwicklung auch ein erweitertes Denken und Handeln einher.

Anhand von konkreten Beispielen und Übungen aus dem Umfeld Kernkraftwerke lernen Sie „Lean Management“ kennen und wenden es für ihre eigenen betrieblichen Fragestellungen an. Themenspezifische Diskussionen rund um die Nachbetriebsphase von Kernkraftwerken sowie deren Rückbau geben Ihnen Raum für methodische und fachliche Vertiefung, Sensibilisierung sowie auch zur eigenen Reflexion.

Zielgruppe

Das Seminar ist konzipiert für Führungskräfte, Projektverantwortliche aus dem Umfeld der Kerntechnik, die fundierte Kenntnisse im Bereich Lean Management erwerben und anwenden möchten.

 

FAKTEN
DATUM 13.- 15. Juni 2023
DAUER 3 Arbeitstage
VORTRAGSSPRACHE Deutsch
VERANSTALTUNGSORT Novotel Aachen City
Peterstr. 66
52062 Aachen

oder Online-Teilnahme
SEMINARBEGINN 08:30 Uhr
SEMINARENDE 13:45 Uhr
LEISTUNGSUMFANG Im Preis sind Mittagessen, Verpflegung
zwischen den Unterrichtseinheiten und
Seminarunterlagen sowie die Übertragung
an Onlineteilnehmer enthalten
TEILNEHMERGEBÜHR 1.995 € (netto)
max. 30 Teilnehmer
INHALTE
  • Herkunft und Grundlagen von „Lean Management“
  • Wertschöpfung und Verschwendung
  • Kontinuierliche Verbesserung (Kaizen)
  • Führungs- und Verbesserungsroutine (Toyota Kata)
  • Wertstromanalyse und -design
  • Strukturierte Problemlösung
  • Shopfloor Management
  • Lean Leadership
  • Praktische Übungen
    Anwendungsbeispiele aus der
    Nachbetriebsphase und dem Rückbau
LERNZIELE

Ziel des Seminars ist die angewandte Vermittlung der Grundlagen von „Lean Management“ in Kernkraftwerken.

Als Teilnehmer erhalten Sie einen Überblick über bewährte Ansätze zur kontinuierlichen Verbesserung von Abläufen im betrieblichen Alltag. Konkrete Beispiele sowie vertiefende Diskussionen zur Methodik unterstützen Sie bei der Identifizierung Ihrer persönlichen Anwendungsmöglichkeiten.

Durchgeführte Übungen erlauben Ihnen einen ersten Transfer in Ihren persönlichen betrieblichen Alltag.

PROGRAMM TAG 1

Der erste Seminartag beginnt mit einer allgemeinen Einführung zum Thema Lean Management.

Bereits in der Einleitung zur Herkunft sowie den Grundlagen des Lean Managements wird sich der Seminarteilnehmer schnell über die „Verschwendung an Zeit und Aufwand“ im privaten und beruflichen Alltag bewusst. Er versteht, dass es bei Lean Management nicht um schnellere, sondern smartere Arbeitsweisen geht: Effektivität, Effizienz und Sicherheit werden gleichzeitig gesteigert.

Als eine der elementaren Methoden des Lean Managements befasst sich der Seminarteilnehmer mit der strukturierten Problemlösung. Hierbei steht die praktische Anwendung anhand von konkreten Beispielen aus der Kerntechnik im Mittelpunkt.

Weitere bewährte Analysemethoden wie beispielsweise die Wertstromanalyse, Ishikawa oder auch 5xWarum werden zielgerichtet angewendet.

Damit hat der Seminarteilnehmer bereits am ersten Tag einen sehr guten praktischen Überblick über das Lean Management erworben.

PROGRAMM TAG 2

Der zweite Seminartag setzt mit der strukturierten Problemlösung fort. Dabei rückt der Umgang mit Zahlen, Daten und Fakten für die Analyse und Optimierung in den Mittelpunkt.

Aufbauend auf dem Problem der strukturierten Problemlösung gestaltet der Seminarteilnehmer sein eigenes Kennzahlensystem, welche für die Steuerung des Betriebs sowie der Verbesserungsmaßnahmen erforderlich sind. Dabei arbeitet er auch die Anforderungen an eine regelmäßige gemeinsame Kennzahlendurchsprache im Team und entlang der Führungskaskade aus. In der Lean-Sprache nennt sich das „Shopfloor Management“.

Am Ende des zweiten Tages hat der Seminarteilnehmer ein Kennzahlensystem aufgebaut, welches ihm bei der Steuerung des Betriebs und der Verbesserungsmaßnahmen hilft.

PROGRAMM TAG 3

Der dritte Tag widmet sich den „weichen“, aber sehr wichtigen Faktoren, nämlich der täglichen Disziplin bei der Führung und kontinuierlichen Verbesserung.

Der Seminarteilnehmer arbeitet eine Wochenplanstruktur aus, welche die Steuerung des Betriebs, kontinuierliche Verbesserung sowie auch die Kennzahlendurchsprachen ganzheitlich strukturiert und in den betrieblichen Alltag integriert. Dabei setzt er sich mit typischen kritischen Situationen auseinander, welche im Rahmen einer Lean-Einführung häufig auftreten. In gemeinsamen Gruppendiskussionen werden Erfahrungen ausgetauscht.

Zum Seminarende hat der Seminarteilnehmer eine guten Überblick sowie eine solide Grundlage zum Lean Management erworben. Er hat verstanden, dass es mit Hilfe von bewährten Methoden um die systematische kontinuierliche Reduzierung von Verschwendung im betrieblichen Alltag sowie den Prozessen geht.

REFERENTEN

Dennis Gottschalk ist Principal im Frankfurter Büro von ADL und Mitglied des Führungsteams der Utilities & Alternative Energy Practice in Zentraleuropa.

Er beschäftigt sich insbesondere mit der Verbesserung betrieblicher Abläufe und Leistungsfähigkeit von Energieversorgern. Dennis verfügt über fundiertes Fachwissen insbesondere in den Bereichen Business Process Re-Engineering, Lean Management und Target Operating Model Design.

Die nachhaltige Umgestaltung von KKW-Organisationen steht seit mehreren Jahren im Mittelpunkt seiner Beratungstätigkeit. Im Rahmen seiner jüngsten Projekte hat er KKW-Organisationen bei der Optimierung ihrer Organisationsstrukturen und der Professionalisierung ihres technischen Projektmanagements beraten. Darüber hinaus hat er Instandhaltungsabläufe durch die Kombination von traditionellen Lean-Management-Ansätzen mit innovativen, digitalen Technologien optimiert, um die Ausfallzeiten der Anlagen insgesamt zu reduzieren und die Produktivität zu steigern.

Dr. Yong Lee ist Experte für Lean Management, Transformation und Change Management bei Arthur D. Little. Als Principal der Operations Strategy & Transformation Practice im Frankfurter Büro ist er Teil des Führungsteams in Zentraleuropa.

In seiner beruflichen Vergangenheit u. a. bei Bosch, Lufthansa Technik sowie DB Fernverkehr war er in verschiedenen Linien- und Führungspositionen für das Thema Lean Management und Digitalisierung verantwortlich. Durch mehrere berufliche Aufenthalte in Japan in gewann er tiefe operative Einblicke in die Lean-Philosophie. Er bringt fundierte Praxiserfahrungen zur Konzeption, Einführung und Weiterentwicklung aus sicherheitsrelevanten Industrien in das Seminar ein.

DOWNLOADS
BUCHUNG

ANSPRECHPARTNER

Helena Schunk
steht Ihnen gerne
Montag bis Freitag
zwischen 8:00 - 15:00 Uhr
unter 02402 10215-00
zur Verfügung.

SEMINARBUCHUNG
TEILNEHMERDATEN
ABWEICHENDE RECHNUNGSDATEN
ZUSÄTZLICHE BEMERKUNGEN

Mit dem Absenden des Buchungsformulars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten zur Bearbeitung Ihres Anliegens verwendet werden (Weitere Informationen und Widerrufshinweise finden Sie in der Datenschutzerklärung).

Was ist die Summe aus 2 und 8?

Zurück

® 2023 AiNT GmbH
DIESE WEBSITE NUTZT COOKIES ZU FUNKTIONS-, KOMFORT- UND STATISTIKZWECKEN.
ICH BIN EINVERSTANDEN!